Startseite
  Über...
  Archiv
  Tests
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Kage no Tenshi
   Mainchat
   Aya @ DeviantArt



http://myblog.de/angelicshade

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hooray



Hn... Fein, ich habs also doch mal geschafft, sowas wie nen Blog zu basteln, den ich sogar mal auf dem Laufenden halte... hoffentlich. Wenn ich nur nicht zu faul wär, mich mal ans Layout zu setzen.... dieser widerlich grüne Linkbalken nervt mich doch leicht..

Viel mehr hat dieser Tag auch gar nicht hergegeben irgendwie... und ich fürchte, dass da auch nix Tolles mehr kommt, ich könnt nämlich trotz 21 Stunden Schlaf schon wieder pennen. Der Schlafüberschuss macht sich natürlich auch wieder mit motivierenden Kopfschmerzen bezahlt =.='

Naja, ich muss ja nicht gleich schlafen... aber ich glaub ich geh jetzt mit meinem tollen antiallergischen Kissen schmusen <.<'

A.
18.6.06 22:22


Warm Up



So langsam bin ich auch mal bereit 'n bisschen was zu machen... gut, die Geduld für ein richtiges Layout hab ich noch immer nicht, aber immerhin ist der grüne Balken da weg und die Schrift halbwegs angepasst.

Da ich mir den Blog in Zukunft wahrscheinlich mit meinen RP Chars und anderen "Persönlichkeiten" teilen werde, leg ich am besten einfach mal ne Kategorien-Übersicht an, damit wenigstens halbwegs klar ist, wer hier welche Gedanken verfolgt und überhaupt.

So nach und nach bau ich jetzt dann auch mal die Characterübersicht auf... hab grad eh nicht viel Sinnvolleres zu tun.

A.
20.6.06 15:57


whatever



Klasse.. heut den ersten Teil der Übersicht gemacht, aber absolut keine Lust mehr... irgenwie ist das um Einiges anstrengender als man glaubt und hinterher sieht... naja, macht nix.

Davon abgesehen war der Tag auch sonst recht erfolgreich, gut in Nifflheim gelevelt und einfach bisschen Spaß gehabt.
Wirklich unfasslich, wie gut einem vollkommen sinnfreie Unterhaltung manchmal tut.... seltsam, dass man eher auf Blödsinn eingeht, wenn man extrem down ist, als wenn man recht gut gelaunt ist. Im Fall einer neutral bis guten Stimmung hätte mich das extrem genervt. (Hat's dann auch irgendwann, als meine Gesamtlaune etwas besser war)

Wäre sicherlich interessant, das mal genauer zu durchdenken.

Aber nicht mehr heute, ich glaub mich reißt's gleich wieder... =P

A.
21.6.06 05:00


Wie rum denn jetzt?



Mir ist letztens noch mal sehr aufgefallen, wie unlogisch das Wahrnehmen "fremder" Gefühle eigentlich ist.
Normalerweise wird eigentlich nur ein Funke des bzw. der Gefühle aufgenommen und "entzündet" sozusagen die Mengen der entsprechenden Empfindung/en, die sich noch im eigenen Körper befindet/n. Soweit eigentlich nachvollziehbar, ne?

Der Logikfehler tritt bei Aggressionen und Hass auf. Wenn es wirklich wie oben beschrieben funktioniert, (was ich jetzt als Grundlage nehme, denn nur so ist auch erklärt, dass speziell ruhige und beherrschte Menschen besonders offen für die Geisteswelt anderer sind.) müsste ein empfangender Mensch sehr aggressiv werden, wenn der Sender wütend oder negativ aufgeregt ist.
Es passiert durchaus, dass der Empfänger dadurch Hass entwickelt, aber dieser entsteht meist nur dann bei Menschen, wenn diese durch Schmerz immer aggressiv werden, also spielt da wieder die eigene emotionale Rekation eine starke Rolle.

Weiß man nun, diese Reaktion wenigstens kurzzeitig zu unterbinden, werden meinen Vermutungen nach die Wenigsten merken, dass die Wut des Senders auf sie übergeht bzw. die reine Wut die eigene entfacht, ohne einen Umweg über den Schmerz zu machen.

Aber verletzt einen der Hass fremder Menschen, wenn es doch eigentlich in allen Situationen auch die anderen Gefühle nicht können? Es ist auch kaum möglich, zu eruieren, worauf sich der Hass eines Senders bezieht, wenn man wahrnimmt, ohne die genauen Situationsumstände zu kennen, weil einfach nur der Schmerz empfunden wird, den die Gegenseite verursacht. Es fühlt sich einfach *immer* an, als wäre das Gefühl auf einen selbst gerichtet, weil es einen förmlich angreift und ja auch tatsächlich Schaden anrichtet.

Bisher glaubte ich, dass die Gefühle des anderen dadurch, dass sie eigene verstärken, automatisch wie die eigenen empfunden werden. Eigene Gefühle können aber nie auf die Art verletzen, die fremde Emfpindungen beherrschen.
Mit einem Mal scheint es also, als würden externe Impulse doch als Fremdkörper aufgenommen und behandelt.
Klingt auch nicht schlecht, aber mir fehlt dann der Zusammenhang zwischen dem eingehenden "Gefühlsfunken" und der durch ihn entfachten "Flamme der Empfindung", denn wenn Eingehendes als Fremdkörper durchgeht, sollte es im Normalfall gehandelt werden. Das funktioniert aber nicht, wenn z.B. fremde Trauer eigene Trauer auslöst. In dem Fall müsste doch die Reaktion seitens des Empfängers auch hier die purer Ablehnung und Gegenwehr sein (Obwohl es kaum ein Gegengefühl gibt, welches als direkter Schutz davor eingesetzt bzw. empfunden werden kann, oder?) und der Empfänger müsste Freude o. Ä. fühlen, Hauptsache, er "überbietet" damit den Fremdkörper in der Geisteswelt.

Zu viele Gedanken... weiter komm' ich mit diesen Überlegungen heute nicht. Jemand vllt. 'nen tollen Einfall, 'ne Ergänzung oder Verbesserung dazu? Nur zu...
21.6.06 07:20


Cold Flowers



iF you miSs soMeoNe,

you'LL jUst haVe t0 cry haRD eNouGH AND MaYBe, jusT maybE,
ThE raIn WiLL piTyFulLy tELL Y0uR TEaRs wHAt hE is d0iNG.
21.6.06 08:14


Hitze, Blumen, Knödel und 20 Schritte Freiheit



Hmh... eigentlich hatte ich eben noch das Gefühl, dass ic eute sogar was zu erzählen hätte, aber jetzt... erinner ich mich schon wieder an gar nichts mehr.... manchmal ist dieses Elektrosmog geschädigte Hirn ein ganz klein wenig belastend. ^^'

Nya, ein Bisschen was krieg ich schon noch zusammen... auf jeden Fall war's heute eindeutig zu heiß (mal wieder, suprise, suprise) - der Abend, den ich sprengender Weise im Rosengarten verbracht habe, war aber recht angenehm... abgesehen von den Mücken.
Whatever...

Danach hab ich mit Freude festgestellt, dass MSN wieder der Meinung war, nicht funktinieren zu müssen. Als es - immerhin zwei Minuten lang - ging, bestant meine Kontaktliste allerdings auch ausschließlich aus Offline-Symbolen.. also hoff ich mal, dass der Kram nicht nur bei mir gestreikt hat und mich niemand dumm anmacht, weil ich ja nicht on war.

Und was gelernt hab ich heut auch... kann jetzt Knödel kochen, seid stolz auf mich x_x'
Als Strafe für den Kochdienst wurde meine tolle Familie zu einer kurzen, aber doch recht faszinierenden Diskussion über [20 Schritte Freiheit] vom lieben Herrn Kaschte gezwungen. Irgendwie hab ich die Vermutung, dass ein Großteil meiner Mitbewohner heute nicht ganz so gut träumen wird *schmunzel*

Tierisch sinnfrei, was ich heut wieder von mir gebe, aber irgendwie muss ich meinen Tippdrang befriedigen, und da sich das Playtechnisch derzeit kaum lösen lässt, muss eben dieser Blog herhalten, sorry.


A.
22.6.06 00:44


Seltsamer Rhythmus // Blank Mind



Nach einer ewig Durchmach-Session und dem folgenden Koma ist mir endlich klar geworden, was in meinem Alltag nicht stimmt. Irgendwie kann man mich nur zu was gebrauchen, wenn ich länger wach bin, als für einen normalen Lilim üblich und gesund. Das sind dann auch die einzigen Phasen in denen ich mich kreativ betätigen kann ohne frustriert vor einem komplett leeren Blatt zu sitzen.

Und dann kommt das Koma o.o Nach mehr als 8 Stunden Schlaf habe ich zwangsweise *immer* Kopfschmerzen und fühle mich erschlagen, allerdings kann ich auch nicht behaupten, nach weniger Schlaf fit zu sein. Mit längerer "Erholungs"phase werden halt die Kopfschmerzen nach dem Aufstehen heftiger und eigentlich habe ich jeden Morgen bzw. Abend das Gefühl, während ich schlief verprügelt worden zu sein. Dann möchte ich an liebsten nochmal einschlafen. und so komm ich auf knapp 30 stunden schlaf, wenn sich das wieder-und-wieder Einschlafen mal durchsetzen lässt und der Alltag einen nicht auf die Beine zwingt.

Heißt auf gut Deutsch: Es kann mir eigentlich nur jeden zweiten Tag gut gehen, egal was los ist. Und irgendwie finde ich diesen Gedanken derzeit nicht sehr aufmunternd.

Vllt merkt man, dass ich mich grad wieder in einem Frisch-Aufgewacht Status befinde, aber auch wenn ich mein Krea-Hoch habe, fehlt mir derzeit einfach die Kreativität, irgendwas vernünftiges auf die Beine zu stellen. Zwar hab ich die Möglichkeit, Artworks für die Gilde zu basteln, aber dazu muss ich eben auch die Stimmung haben.
Früher konnte ich so einiges an Ideen zeichnerisch ausleben und auch die Ideen wurden mir mehr oder weniger um die Ohren gehauen, aber das hing eben mit dem RPG zusammen.
Seit da nicht mehr wirklich was los ist, fehlt mich auch die persönlliche Verbindung zu irgendwelchen Personen bzw. Chars. Und wenn es da niemanden gibt, macht es wenig Sinn, sich über wirklich halbwegs vernünftige Artworks den Kopf zu zerbrechen, weil einfach die Story fehlt, die dahinterstehen sollte.
Und einfach nur der Kunst halber irgendwelche Charactere erfinden, kann ich nicht. Wenn eine Person hochgezogen wird, dann richtig und nicht nur auf dem Blatt. Ein Char macht doch nur Spaß, wenn er auch in irgend einer Form auf äußere Einflüsse reagieren kann. Da fehlt dann einfach die Kommunikation bzw. die dazu nötigen Partner.

Bleibt nur zu hoffen, dass bald mal wieder irgendetwas passiert, was mich aus dieser Phase rausholt, es fühlt sich einfach unerträglich an.

A.
23.6.06 21:48


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung